Unsere Pflegekräfte sind auch kurzfristig für Sie einsatzbereit. Zur Anfrage...

Erfahrungen & Bewertungen zu Bayernpflege

Ungarische Pflegekräfte

Warum Pflegekräfte aus Ungarn?

Nicht jede Familie entscheidet sich für eine polnische Pflegekraft. Auch ungarische Pflegekräfte sind eine sehr gute Wahl. Ungarische Pflegekräfte sind Familienmenschen, die sich gerne um hilfebedürftige Seniorinnen und Senioren kümmern. Außerdem haben viele Deutsche schon einmal in Ungarn, z.B. am Balaton / Plattensee oder in Budapest Urlaub gemacht und sind deswegen mit der ungarischen Mentalität und Küche vertraut.

Welche Vorteile haben ungarische Pflegekräfte?

Für ungarische Pflegekräfte ist es selbstverständlich, hilfebedürftige Seniorinnen und Senioren zu unterstützen. In Ungarn ist es ganz normal, dass die Kinder ihre Eltern und Großeltern zu Hause pflegen. Oft leben in Ungarn drei Generationen unter einem Dach. Betreuungskräfte aus Ungarn behandeln deutsche Seniorinnen und Senioren wie ihre eigenen Eltern, weswegen ungarische Pflegekräfte einen sehr guten Ruf haben.

Wie erfolgt die Anreise einer Pflegekraft aus Ungarn?

Betreuerinnen und Betreuer aus Ungarn werden in der Regel mit dem Kleinbus direkt zum Haus gebracht. Da Ungarn nicht weit von Bayern entfernt liegt (die Fahrt von Budapest nach München dauert nur ca. 6,5 Stunden) ist eine Anreise von Ungarn nach Bayern meist kurzfristig möglich. Wir können Ihnen natürlich gerne auch eine ungarische Betreuungskraft in ein weiter von Ungarn entferntes Bundesland vermitteln, zum Beispiel nach Berlin und Brandenburg. Jedoch macht es dort unserer Meinung nach mehr Sinn, sich eine Kraft aus Polen zu entscheiden, da die Anreise von Polen nach Berlin nur wenige Stunden dauert und von Ungarn nach Berlin bis zu 20 Stunden.

Sind die ungarischen Pflegekräfte ausgebildete Krankenpfleger*innen / Altenpfleger*innen?

In der Regel haben die ungarischen Betreuungskräfte keine Ausbildung im medizinischen Bereich oder Pflegebereich, sind also keine ausgebildeten Pflegekräfte oder Krankenschwestern / Krankenpfleger. Die Bezeichnung "ungarische Pflegekraft" hat sich umgangsprachlich als Bezeichnung durchgesetzt für Frauen und Männer aus Ungarn, die bei pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren zu Hause wohnen, diese betreuen und sich um den Haushalt kümmern. Viele Betreuungskräfte aus Ungarn haben mehrere Jahre Erfahrung in Deutschland.

Was kostet eine Pflegekraft aus Ungarn?

Die Kosten für eine 24-Stunden-Pflege zu Hause durch Betreuungskräfte aus Ungarn richten sich nach mehreren Faktoren.
Diese sind:
- Sprachkenntnisse der Betreuungskraft
- Anzahl der zu betreuenden Personen
- Betreuungsaufwand
Gerne machen wir Ihnen ein für Sie unverbindliches Angebot auf Basis unseres Betreuungsfragebogens. Den Betreuungsfragebogen können Sie bei uns gerne telefonisch (089 - 87 57 90 60) oder per E-Mail (info@bayernpflege.de) anfordern.

Wie viele Monate bleibt eine ungarische Betreuungskraft vor Ort?

Ungarische Betreuungskräfte bleiben meistens circa 2 Monate vor Ort. Wenn Sie mit der Betreuungskraft zufrieden sind, wird versucht, dass sich zwei Pflegekräfte alle 2 Monate abwechseln, sodass nicht immer jemand neues kommt. Das geht natürlich nur, wenn die Betreuerin / der Betreuer auch wieder kommen möchte. Damit sich die Kraft wohl fühlt, sollten ein Internetzugang und ausreichend Zeit für Pausen (Freizeit) zur Verfügung gestellt werden. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich: 089 - 87 57 90 60

Können Pflegekräfte aus Ungarn gut kochen?

Ungarische Pflegekräfte können meist sehr gut kochen. Ungarn ist weltweit für die ungarische Gulaschsuppe bekannt. Aber ungarische Pflegekräfte können nicht nur Gulaschsuppe kochen. Da Ungarn früher zum Kaiserreich Österreich-Ungarn gehörte, sind ungarische Pflegekräfte auch mit östereichischen Gerichten, wie zum Beispiel Palatschinken (Pfannkuchen) vertraut.

Wie lange dauert die Vermittlung einer ungarischen Pflegekraft?

Die Vermittlung einer ungarischen Pflegekraft dauert in der Regel circa 7 Tage. Manchmal ist die Vermittlung sogar schneller möglich, zum Beispiel wenn die Betreuungskraft bereits in Deutschland ist. Wenn Sie uns anrufen (089 - 87 57 90 60) teilen wir Ihnen gerne mit, wie viele Tage die Vermittlung einer ungarischen Kraft derzeit dauert.

Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit? Wie ist die Kündigungsfrist?

Die Mindestvertragslaufzeit unserer mittel- und osteuropäischen Partneragenturen beträgt in der Regel 4 Wochen oder einen Monat. Die Kündigungsfrist beträgt meist 14 Tage. Somit ist es möglich, unser Angebot der Betreuung zu Hause für einen Monat auszuprobieren. Wenn die Chemie zwischen Familie und Betreuungskraft nicht stimmt, ist es bei allen unseren Partnerunternhemen in der Regel möglich, dass die Pflegekraft kurzfristig ausgewechselt wird.

Haben ungarische Pflegekräfte auch Nachteile?

Für Menschen aus Ungarn ist es sehr schwierig, die deutsche Sprache zu lernen. Ungarisch gilt für Deutsche als eine der schwierigsten Sprachen zum Erlernen. Dementsprechend schwierig ist es für ungarische Pflegekräfte, die deutsche Sprache zu erlernen. Trotzdem können wir Ihnen auf Wunsch gerne auch eine Pflegekraft aus Ungarn mit guten Deutschkenntnissen vermitteln, da unsere Partnerfirmen über einen sehr großen "Personalpool" verfügen.

Fazit zu ungarischen Pflegekräften

Ungarische Pflegekräfte sind eine gute Wahl, wenn Sie eine herzliche Betreuungskraft suchen, die gut kochen kann. Da die meisten von uns vermittelten Betreuungskräfte aus Polen kommen, teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie explizit eine Betreuungskraft aus Ungarn wünschen. Wir vermitteln Ihnen dann gerne eine ungarische Betreuungskraft.

Informationen über Ungarn

Ungarn ist ein Staat in Mitteleuropa mit knapp 10 Millionen Einwohnern. Duch Ungarn fließt der Fluss Donau. Man kann also mit dem Schiff von Deutschland (zum Beispiel der bayerischen Stadt Passau) über Österreich (z.B. Wien) nach Ungarn fahren. Die Hauptstadt Ungarns ist Budapest und liegt an der Donau. Ungarn hat 6 Nachbarländer: Slowenien, Kroatien, Serbien, Rumänien, Ukraine, Slowakei und Österreich. Der ungarische Nationalfeiertag ist am 15. März. Die ungarische Währung ist der Forint. Die ungarische Telfonvorwahl lautet +36 / 0036. Seit 2004 ist Ungarn Mitglied der Europäischen Union.

Kundenstimmen

Karolina ist fast ein Geschenk für uns.
Hallo Herr Ueber, Karolina ist fast ein Geschenk für uns. Hoffentlich kann sie länger bleiben oder aber im Wechsel mit einer anderen Kraft kommen. Unser Vater hat sie sofort angenommen und blüht richtig auf. Wir können nur danke sagen für Ihre Bemühungen.

M. H. aus Obb. / Mai 2020

Weitere Kundenstimmen


Wir freuen uns darauf, Ihnen schon bald eine für Sie passende Betreuungskraft vorzuschlagen!

089 - 87 57 90 60

Wir beraten Sie unverbindlich zu allen Themen der 24 Stunden Pflege.
 

Schreiben Sie uns unverbindlich:

Wir beantworten Ihre Anfrage schnellstmöglich.

Kurzformular

(*) = Pflichtfelder

Unsere Bewertungen und Mitgliedschaften von Bayernpflege

Vertrauen auch Sie auf unsere 24-Stunden-Pflege

 Unser Angebot » Ungarische Pflegekräfte